Artikel

„Russenlager“ und Zwangsarbeit

6. November 2018

Mit eindrücklichen Porträtfotos und Informationstafeln wies die kleine und kompakte Ausstellung „>Russenlager< und Zwangsarbeit“ auf das Schicksal sowjetischer Kriegsgefangenen während und nach dem 2. Weltkrieg hin. Diese waren Opfer einer für damalige BeobachterInnen klar erkennbaren Ausbeutungs- und Vernichtungsstrategie. Einer Strategie, die auf maximaler Auspressung der Arbeitskraft durch die deutschen Unternehmen und auf minimalen Kosten zur …

... weiterlesen »

19 neue Stolpersteine in Bremen

6. November 2018

Am 20. September 2018 verlegte Gunter Demnig in Bremen wieder Stolpersteine. Diesmal nicht nur für ermordete jüdische Mitbürger, sondern auch für Euthanasieopfer, Bibelforscher/Zeugen Jehovas und politisch Verfolgte. Die Verlegung begann im Beisein von Angehörigen an der Bürgermeister-Smidt-Straße 126 mit einem Stein für das Euthanasieopfer Walther Rost. Er wurde, wie auch die anderen Euthanasieopfer in Meseritz …

... weiterlesen »

Nichts im Sinn mit Sozialem

6. September 2018

Gut besucht mit 70 Interessierten war eine Veranstaltung des Waller Bündnisses „AfD nirgendwo“ am 28. August im Kultur- und Jugendzentrum Walle. Andreas Speit referierte sehr anschaulich zum Treiben der Blaubraunen in den Parlamenten. Sehr deutlich wurde in seinem Vortrag, dass sie an parlamentarischer Arbeit völlig uninteressiert sind, dafür die Gelder für den Aufbau eines Mitarbeiterstamms …

... weiterlesen »

Nützliche Idioten im Namen des Volkes

6. September 2018

… Beunruhigt vom Rüstungswettlauf besuchte Els de Groen 1984 die Sowjetunion. Sie schrieb Bücher über Atomkraft und Radioaktivität. Gemeinsam mit dem russischen Autoren Eduard Uspenski gewann sie 1989 den Arkadi-Gaidar-Preis. Aus Sorge über die Lage in Ost-Europa, über die Korruption mit EU-Geldern und die Lage der Roma kontaktierte sie 2002 das Europäische Parlament. 2004-2009 saß …

... weiterlesen »

Bergen Belsen Besuch

6. September 2018

An einem mildsommerlichen 05. August fuhren wir zu elft zur KZ-Gedenkstätte Bergen-Belsen. Wir wollten die Ausstellung „Kinder im KZ“ sehen und den Gedenkstein für Anne und Margot Frank, nach Möglichkeit natürlich auch den sowjetischen Kriegsgefangenenfriedhof. … Um dieser beklemmenden Atmosphäre zu entkommen, um die Gedanken die Zeitzeugnisse mit bereits bekannten Fakten zusammenzubringen, bietet ein Gang …

... weiterlesen »

Sommerfest in Heideruh

6. September 2018

Wie jedes Jahr fand am letzten Samstag im Juli das alt bewährte Sommerfest in Heideruh statt. … Es waren wieder viele Infostände befreundeter Organisationen vor Ort und man konnte sich gut informieren. Das Kuchenbüffet platzte wie jedes Jahr wieder aus den Nähten, es wurde für jeden Geschmack etwas angeboten. Die Grenzgänger sorgten schon vor ihrem …

... weiterlesen »

Nachruf auf Ludwig Baumann

6. September 2018

… Der hochbetagte Vorsitzende der Bundesvereinigung der Opfer der NS-Militärjustiz e.V. ist seit 1990 Herz, Motor und Stimme der Opfervereinigung gewesen. Sein unermüdliches Engagement hat zur gesellschaftlichen Anerkennung und gesetzlichen Rehabilitierung der Kriegsdienstverweigerer, Wehrkraftzersetzer und Deserteure der Wehrmacht geführt. Sein authentisches Wirken, sein Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden und Gewaltfreiheit ist ein wichtiger Impuls für die …

... weiterlesen »

Joseph Rossaint

16. August 2018

Erinnerungen Wir sind im Osten von Alt-Oberhausen im Ruhrgebiet, also im
Marien- und Knappenviertel. Es ist schmuddelig hier. Arbeitslosigkeit,
Überalterung, Wohnungsleerstände, Kirchenschließungen machen die Zukunft
zur Sackgasse. Das nahe Centro, die „Neue Mitte“, belebt diese Gegend
nicht. Früher war das anders. Die solide Belegschaft einer Zeche und
eines großen Eisenhüttenwerks trug eine prosperierende Mittelschicht.
Die Unternehmen, die Gewerkschaften, aber auch die …

... weiterlesen »

Der Schützenhof in Gröpelingen

16. Juli 2018

ein vielschichtiges Beispiel aus dem Konglomerat der Lager der Bremer Rüstungsindustrie
…Gleichzeitig sind diese kleinen Lager weniger bekannt, oftmals wurden sie schon bald nach 1945 überbaut. Allerdings muss ich als Bremer Landesarchäologin auch feststellen, dass während meiner 10jährigen Amtszeit schon Flächen ehemaliger Zwangsarbeiterlager zur Bebauung freigegeben wurden. Dies ist allerdings dem Umstand geschuldet, dass die Landesarchäologie …

... weiterlesen »

Gedenktag am Denkmal Bahrsplate

16. Juli 2018

…Unser leiser Austausch darüber wird aber unterbrochen, als Fahrzeuge heranfahren, und die Belgier aussteigen. „Die Belgier“, das sind Mitglieder des Vereins „Amicale Internationale KZ Neuengamme“, welcher gegründet wurde von Überlebenden und den Angehörigen, und heutzutage nur noch aus den Verbliebenen besteht. Als sie aussteigen, falten sie Flaggen und Banner aus – auf ihnen die Symbole …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten ·