Archiv für das Schlagwort Ulrich Stuwe

Das Bundesverfassungsgericht und die NPD

18. Mai 2017

Am 17. Januar verkündete das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) sein Urteil in Sachen NPD-Verbot. Quintessenz des Urteils: Die Nationaldemokraitsche Partei Deutschlands (NPD) ist eine antidemokratische, rassistische und neofaschistische Partei, die planmäßig und zielgerichtet die Beseitigung von Menschenrechten, Demokratie und Rechtstaat betreibt, aber sie ist nicht bedeutend genug um sie zu verbieten… Dabei haben sich die RichterInnen bei …

... weiterlesen »

Erinnerung und Geschichte

12. Mai 2016

Am 8. Mai 2016 ist es 71 Jahre her, dass die Alliierten des 2. Weltkrieges Deutschland von der Vorherrschaft des Faschismus befreit haben. Seit Jahren intensivieren sich die Diskussionen darüber, was es bedeutet, wenn die Menschen, die bewusst die NS-Herrschaft und ihren Untergang erlebten, als Zeitzeugen nicht mehr zur Verfügung stehen.
Der vom 27. bis 29. …

... weiterlesen »

Weg zum Denkort

24. November 2015

Vom 26. bis 28. November 2010 trafen sich rund 20 Menschen am Bunker Valentin. Sie waren daran interessiert an einer zukünftigen Gedenkstätte als Guide BesucherInnen zu führen… Die Überreste der beachtlichen Anzahl von Gefangenenlager war fußgängig nicht erreichbar – soweit sie überhaupt freigegeben waren. Der größte Teil des Bunkers („Ruinenteil“) durfte aus Sicherheitsgründen nicht betreten …

... weiterlesen »

Libération internationale

18. Mai 2015

Anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung war uns vergönnt vier unterschiedliche Gruppen in Bremen zu begleiten. Den Anfang machte der 92-jährige Ire Harry Callan mit Familienangehörigen am 25. April. Er ist einer der letzten noch lebenden Gefangenen, die am Bunker „Valentin“ arbeiten mussten, und reist inzwischen jedes Jahr nach Bremen, um am Mahnmal „Vernichtung durch …

... weiterlesen »

Bundeskongress 2014

8. Juli 2014

Im SAALBAU Gallus, dem Ort an dem 1964/65 der Frankfurter Auschwitz-Prozess stattgefunden hatte, tagte am 31. Mai und 01. Juni 2014 der jüngste Bundeskongress unserer Organisation. Schwerpunkt des Kongresses waren die Rechenschaftslegung des alten Vorstands (SprecherInnenkreis), die Diskussion und Beschlussfassung über die gestellten Anträge und die Wahl eines neuen SprecherInnenkreis.
Am Abend vor der Eröffnung des …

... weiterlesen »

Kein Gnadentod

12. Mai 2014

Der Ermordung von Menschen mit körperlichen Einschränkungen und psychischen Krankheiten unter dem NS-Regime war die erste massenhafte Vernichtungsaktion dieses Regimes. Um hieran zu erinnern gab es unter dem Titel „Entwertet-Ausgegrenzt-Getötet“ vom 17.01.-03.03.2014 in der Staats- und Universitätsbibliothek eine Wanderausstellung zu sehen. Sie behandelte auf 14 Tafeln explizit die sogenannte Kinder-Euthanasie in Bremen….Bereits 1938 begannen …

... weiterlesen »

Geschichte und Gedenken

23. Dezember 2013

Unter diesem Titel eröffnete der Verein „Dokumentations- und Geschichtslehrpfad Lagerstraße/U-Boot-Bunker Valentin“ in der „Baracke 27“ am 25. Oktober eine dokumentarische Fotoausstellung über die Geschichte des KZ Neuengammes und seine bremischen Außenlager. Anlass war der siebzigste Jahrestag der Errichtung des Außenlagers in Farge. …Die Ausstellung selbst kann ich nur sehr empfehlen. Sie behandelt eine beachtliche Themenbreite, …

... weiterlesen »

Antirassismus-Tag

23. Dezember 2013

Zum 75. Jahrestag der Pogromnacht veranstaltete die Schule Eggestedter Str. am 8. November einen Projekttag unter dem Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Neben anderen vielfältigen Angeboten (Vorträgen, Workshops, Filmen, Stolpersteinführungen durch Wiltrud Ahlers usw.) wurde dank dem Engagement der Lehrerin und unserer Kameradin Monika Eichmann auch unsere Ausstellung „Neofaschismus in Deutschland“ vom …

... weiterlesen »