Archiv für das Schlagwort Hartmut Stinton

Leute machen Kleider

2. November 2017

Nach ihrem großartigen Erstling „Verschwunden in Deutschland“ (vergl. meine Rezension im BAF 2014!) war ich sehr gespannt, als mich vor einigen Monaten die Ankündigung Imke Müller-Hellmanns neuen Werks „Leute machen Kleider Eine Reise durch die globale Textilindustrie“ und dessen Vorstellung im „Kuß Rosa“ (Gaststätte am Buntentorsteinweg in HB) erreichte.
Den Veranstaltungsraum füllten am 28.IX.2017 schätzungsweise hundert …

... weiterlesen »

Was war los in Hohehorst? Ein Buch über die Nazi-Zeit in Leichter Sprache

5. August 2015

Am 23.06.2015 stellte Astrid Felguth ihr Buch „Was war los in Hohehorst? Ein Buch über die Nazi-Zeit in Leichter Sprache“ im Wallsaal unserer Zentralbibliothek vor. Sie will damit Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Behinderung die „Nazi-Zeit“ näherbringen.
Ende der zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts ließ die Familie Lahusen – Besitzer der Nordwolle, damals größter Textilkonzern …

... weiterlesen »

Verschwunden in Deutschland

24. November 2014

Aufmerksam geworden durch einen Artikel im „Wesergeschmier“ fuhr ich am 12.09.14 zum ersten Mal ins „Kuß Rosa“…zu einer Autorenlesung. Imke Müller-Hellmann (Jahrgang 1975) stellte ihr erstes Buch vor – bisher hatte sie Kurzgeschichten in Literaturzeitschriften und dem Internet geschrieben und veröffentlicht….Zur Buchvorstellung kamen ca. 80 Leute. Nach Vorstellung der Autorin und ihres Projekts las sie …

... weiterlesen »